Gute Laune DJ Null Problemo Mehr Gute Laune...

 
 
 

Tanz, Musik und ...

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1

Auf- und Abbau der Musik / Lichtanlage dauert ca. 1,5 Stunden und erfolgt direkt vor und nach der Veranstaltung.


§ 2

Hierfür ist der kürzeste berollbare Weg freizuhalten. Bei Treppen oder sonstigen Hindernissen ist der Veranstalter oder dessen Beauftragter behilflich, oder es kann eine Unterstützung entgeltlich mitgebracht werden. Die zusätzlichen Kosten sind vom Veranstalter zu tragen.


§ 3

Der Veranstalter hat dafür Sorge zu Tragen, dass Elektrizität (220V 16A oder 380V 16A oder 32A) sowie ausreichend Stellfläche (mind. 3m mal 2m) zur Verfügung stehen.


§ 4

Bei eventuell anfallenden Gebühren für Wort und Musik (GEMA) hat der Veranstalter die Kosten zu tragen. Diese gilt ausdrücklich auch für digitale Vervielfältigungen (PC, CD, MD usw.) mit denen wir arbeiten.

Eventuell anfallende Gebühren für die KSK (Künstlersozialkasse) sind vom Veranstalter zu tragen bzw. zu entrichten.


§ 5

Für die Verpflegung (Essen und Getränke, sowie Kaffee) des Künstlers und seiner Unterstützung hat der Veranstalter die Kosten zu tragen.


§ 6

Bei Stornierungen des Auftrages durch den Auftraggeber bis 31 Tage vor dem vereinbarten Termin wird eine pauschale Aufwandsentschädigung (Schadenersatzanspruch) in Höhe von 150 € fällig, wobei es dem Auftraggeber nachgelassen bleibt, nachzuweisen, dass dem Künstler kein oder ein geringer Schaden entstanden ist.


§ 7

Bei Stornierungen des Auftrages durch den Auftraggeber ab 30 Tage vor dem vereinbarten Termin oder später, ist das vereinbarte Grundhonorar in jedem Fall zu entrichten, wobei es dem Auftraggeber nachgelassen bleibt, nachzuweisen, dass dem Künstler kein oder ein geringer Schaden entstanden ist.


§ 8

Das betriebliche und persönliche Risiko für die ordnungsgemäße Abwicklung der Veranstaltung trägt der Veranstalter.

Auch wenn wir mit der Lautstärke behutsam umgehen: Unsere Beschallungsanlagen sind in der Lage, Pegel zu produzieren, die im Bereich ab 85 db(A) zu Gehörgefährdungen beim Publikum führen können!

Gegebenenfalls hat der Veranstalter dafür Sorge zu tragen, das ein geeigneter Gehörschutz für die Gäste vor Ort bereit liegt.


§ 9

Der Veranstalter hat ein 10 tägiges Rücktrittsrecht nach Eingang der Auftragsbestätigung (Datum des Poststempels).


§10

Gerichtsstand für beide Parteien ist das Amtsgericht Syke.


§11

Es wird vom Künstler keinerlei Haftung für Sach- und/oder Personenschäden

übernommen.Sollte das mitgebrachte Equipment durch andere Personen

nachweislich beschädigt oder zerstört werden, trägt der Veranstalter bzw.

die Person die den Schaden verursacht hat die Kosten. Nach § 249-S1 BGB

hat der Geschädigte einen Anspruch auf Wiederherstellung des Zustandes,

der bestehen würde, wenn das schädigende Ereignis nicht stattgefunden

hätte.


§12

Sollte einer der Punkte rechtswidrig oder nicht gültig sein, so bleiben die anderen Punkte hiervon unberührt.



 
 
 

Tanz, Musik und ...